Werbung

Suche

BUGA – Unendliche Erlebniswelt für Kinder

Blütenpracht, Gartenvielfalt und unvergessliche Momente


Die Bundesgartenschau Erfurt 2021Erfurts Blüte(n)zeit beginnt am 23. April 2021. Dann verwandelt die Bundesgartenschau Thüringens Landeshauptstadt in ein farbenfrohes und duftendes Blumen- und Gartenreich. 171 Tage feiert Erfurt auf den Ausstellungsflächen egapark und Petersberg die Gartenlust. 25 Themengärten zeigen Trends und einzigartige Gestaltungen, unzählige Gartenideen inspirieren die Besucher, Gräser, Gehölze, Kräuter und immer wieder Blumen präsentieren beinahe unerschöpfliche Sortenvielfalt. Gartenexperten vermitteln ihr Fachwissen zu vielfältigen Themen. Inmitten großartiger Gartenwelten, umrahmt von einer charmanten Stadt mit viel mittelalterlichem Flair, werden BUGA-Momente zu unvergesslichen Erlebnissen.


Thüringens größtes Spielparadies, das „GärtnerReich“, liegt inmitten des egaparks. Erdbeerkaktusrutsche, Dahlienschwindel, Hüpfpuffbohne, die Seltsamen zum Ausbuddeln im Sand, Kletterrhabarber oder die Hackenknacken zum Wippen, Wasserpumpen in Form riesiger Gießkannen, Gemüseschach und Bohnenrutschbahn – es gibt für jeden Wunsch ein passendes Angebot. All diese Spielgeräte wurden eigens für das egapark-Kinderparadies entworfen undvon Spielzeuggestaltern aus dem Erzgebirge aus nachhaltigen Materialien gebaut. Mit vielen Holzelementen, fantasievoll zum Thema Garten gestaltet und einzigartig. Erfurts Gartenbaugeschichte stand Pate, die witzigen Bezeichnungen der Spielgeräte sind von alten Erfurter Gemüsezüchtungen inspiriert. Hier wird Stadthistorie schon für die kleinsten BUGA-Besucher spannend und lebendig. 29 Spielangebote locken auf dem 35.000 m² großen Areal mit Badebereich und Matschplatz zum Klettern, Rutschen, Buddeln, Schaukeln oder Toben. Am Festplatz nahe dem Haupteingang, dort wo einst die alte Via Regia in die Stadt hinein führte, ist der Ausgangspunkt einer unterhaltsamen und zugleich auch wissensreichen Erlebnistour. Erster Haltepunkt ist der Spielplatz GärtnerReich mit seiner besonderen Beziehung zu Erfurts Gartenbauhistorie. Von dort geht es direkt zum einzigartigen Wüsten- und Urwaldhaus Danakil. Auf der spannenden Suche nach dem Wasser öffnen sich zwei gegensätzliche Welten für den Betrachter. An magischen Monitoren oder auf Erkundungstour mit der Wünschelruten-App offenbaren Pflanzen und Tiere, wie sie sich Wassermangel oder –überfluss angepasst haben. Mit allen Sinnen können große und kleine Besucher Danakil und seine Bewohner erkunden.


Wer Wüste und Urwald hinter sich gelassen und den Klimawald passiert hat, entdeckt am Erlebniseingang des Deutschen Gartenbaumuseums den grünen Schatz Erfurts. In dem besonderen Museum haben die Bedeutung und Historie des Gartenbaus, der einst mit Christian Reichart im 18. Jahrhundert Wohlstand in die Stadt brachte und Erfurt zu großer Bedeutung verhalf, einen würdigen Platz gefunden. Mit vielen Exponaten, die Gartenbau erlebbar machen, und einer neuen Dauerausstellung empfängt das Museum als moderner Erlebnis- und Kommunikationsort die Besucher. Interaktive Wissensräume animieren zum Entdecken und Begreifen. Verschiedene Touren vermitteln überraschende Einblicke in die weite Welt des Gartenbaus, verknüpfen mit eigenen Alltagserfahrungen und präsentieren eine Themenfülle von der Forschung bis zum Verkauf. Im anschließenden Waldpark taucht der Besucher dann im lebensgroßen Vogelhaus in die Welt der Baumbewohner ein. Hier können Zweibeiner das Erlebnis Nisten in luftiger Höhe selbst erleben. Das Riesenvogelhaus ist Teil des Wissenswaldes mit verschiedenen Naturerlebnisstationen, die im Waldpark zum Naturerlebnis mit allen Sinnen einladen. Acht Informationsobjekte, darunter Hörstationen, und eine Nistkastenmusterhaussiedlung stehen dafür zur Verfügung.Kindererlebnisse bietet auch die zweite Ausstellungsfläche, der Petersberg.



Auf dem Petersberg, zu Füßen der Peterskirche, lockt ein „Grabungsspielplatz“. So werden die Jüngsten spielerisch zu Archäologen und können so die reiche Historie des Berges spielerisch erfahren. Besonders beliebt bei den Jüngsten sind ganz sicher die drei 30 m langen Rutschen in den Festungsgraben, durch duftende Kräuterbeete.VeranstaltungenIn 25 Themenwochen gibt es eine Vielzahl von Familienangeboten, sogar eine richtigeFamilienwoche. Besonders zu empfehlen sind Geschichten unterm Lesebaum, das Taschenlampenkonzert oder Tanzen auf dem Petersberg? Am nächsten Tag vielleicht Sommerkino oder Kinderdisco mit Volker Rosin? Lernen im BUGA-Klassenzimmer2000 x Forschergeist, Entdeckerfreude, Aha-Effekte und besondere Naturerlebnisse sind während des 171-tägtigen Veranstaltungszeitraumes für Kinder und Jugendliche aus ganz Thüringen geplant. Gemeinsam mit 150 Bildungspartnern organisiert das BUGA-Veranstaltungsteam Workshops, Projekttage und Bildungsangebote vom Vorschulalter bis zur Abiturstufe. Eingeflossen in das BUGA-Angebot sind die Erfahrungen des Grünen Klassenzimmers im egapark, die Expertise der Schulkommunikation in den Stadtwerken Erfurt und museumspädagogischen Projekte aus dem Deutschen Gartenbaumuseum.


Bis zu 40.000 Schüler können im BUGA-Klassenzimmer lernen. Die vielzähligen und thematisch breit gefächerten Angebote füllen einen mehr als 160-seitigen Katalog. Das BUGA-Klassenzimmer ist als offizieller außerschulischer Lernort anerkannt. Die Schulen können sich damit die Kosten erstatten lassen. Für die Heranwachsenden vom Vorschulalter bis zur Abiturstufe eröffnen sich beim Lernen neue Erfahrungshorizonte: Pflanzen und Tiere in einem realen Lebensraum erforschen, Wissen über Beobachten und eigenes Experimentieren fächerübergreifend erwerben. Auf beiden BUGA-Ausstellungsflächen gibt es dafür einzigartige Erlebnisräume, spannender als in jedem Lehrbuch. Der Themenschatz des BUGA-Klassenzimmers geht weit über die grüne Bildung hinaus. Geschichte und Kulturerbe sind auf einer Zeitreise zu erkunden. Gesunde Ernährung beginnt mit dem Kennenlernen der großen Gemüsevielfalt und bietet mit dem gemeinsamen Kochen ein schmackhaftes Teamerlebnis. Im Themenbereich Klima & Technik geht es darum, Ökosysteme zu verstehen und vor allem darüber nachzudenken, wie man selbst zum Klimaschutz nachhaltig beitragen kann.




Werbung

Promotion